Ankaufsbedingungen

  1. Waren die uns zum Verkauf überlassen werden, müssen sauber, aktuell und ohne Beschädigung sein.
  2. Wir können keine ohne vorherige Aufforderung eingesendeten Waren annehmen. Bei Kontaktaufnahme müssen Angaben zum Umfang der möglichen Lieferung und zum groben Inhalt gemacht werden.
  3. Vor der Einsendung muss das von uns dann bereitgestellte Formular „Ankaufsvereinbarung“ ausgedruckt, ausgefüllt und unterschrieben werden. Dort ist u.a. die Anzahl der einzusendenden Artikel anzugeben. Die Vereinbarung muss unterschrieben der Lieferung beigefügt werden.
  4. Der Verkäufer trägt die Versandkosten für die Einsendung.
  5. Lillebuks prüft nach Eingang der Waren die Lieferung. Die Entscheidung, welche Artikel in den Verkauf gehen, trifft Lillebuks anhand der Einschätzung von Zustand und Verkaufbarkeit.
  6. Lillebuks berechnet den Ankaufspreis aus dem Zustand der Kleider und dem (geschätzten) Neupreis und der Marke.
  7. Waren, die den unter Punkt 1 genannten Kriterien nicht entsprechen, werden von Lillebuks als „Paketware“ oder als „ungeeignet“ eingestuft.
  8. Der Ankaufspreis für das gesamte Paket wird dem Verkäufer in einer E-Mail mitgeteilt. Die E-Mail entählt auch eine Auflistung aller eingesendeten Kleidungsstücke mit der Einschätzung von Zustand und Preisklasse.
  9. Pakete werden nur als ganzes angekauft, einzelne Artikel daraus können nicht zurückgefordert werden.
  10. Der Verkäufer ist nicht verpflichtet das Angebot anzunehmen.
  11. Lillebuks behält sich vor, auch Artikel, die als „Paketware“ oder als „ungeeignet“ eingeschätzt wurden nach Wäsche, Reparatur oder sonstiger Aufbereitung zu verkaufen.
  12. Bei einer Einigung über den Ankaufspreis wird dieser nach Übermittlung der Bankdaten innerhalb von 10 Werktagen auf das Konto des Verkäufers überwiesen.
  13. Sollte keine Einigung über den Verkaufspreis erzielt werden, wird die Ware zu Lasten des Verkäufers zurück geschickt.
  14. Lillebuks kann Waren nur im Rahmen der uns zur Verfügung stehenden Kapazitäten verkaufen. Darum kann es dann und wann dazu kommen, dass keine Waren mehr angenommen werden.
  15. Waren, die ohne beigelegte Ankaufsvereinbarung eingesendet werden, gelten als unaufgeforderte Einsendungen.
  16. Unaufgeforderte Einsendungen werden von Lillebuks nicht in den Verkauf übernommen, sondern werden von Lillebuks nach Aufforderung zur Überweisung der erwarteten Portokosten zuzüglich einer Bearbeitungsgebühr i.H.v. 10 Euro wieder an den Einsender zurückgesendet. Werden Portokosten und Bearbeitungsgebühr nicht innerhalb von 10 Werktagen an unsere Bankverbindung überwiesen, gehen die Waren in den Eigentum von Lillebuks über.